Presse


Warum es an der Zeit ist zu sagen - Adiós Zettelchaos. Hallo anybill.

2020-6-26

Mal wieder einen vergessenen Kassenzettel in der Hosentasche gefunden oder auf der Suche nach genau diesem einen Beleg gewesen, der nirgendwo zu finden ist? Ein alltägliches Szenario und das im digitalen Zeitalter – das soll sich ändern! anybill bietet digitale Lösungen für die Belegausgabepflicht und die Vernetzung am Point of Sale an.

Mit anybill können Kassenbelege digital und gesetzeskonform ausgestellt und den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Hierfür bietet anybill verschiedene Möglichkeiten der Belegausstellung an. Bei einem vorhandenen Kundendisplay an der Kasse kann der Kassenbeleg in Form eines QR Codes ausgestellt und einem anonymen Kunden zum Scannen mit der Smartphone Kamera oder aus der App angeboten werden. Desweiteren besteht die Möglichkeit, wenn der Kunde zuvor die App mit der anybill Technologie installiert hat, den QR/Strich-Code in der App am Scanner der Kasse zu scannen und somit den Beleg direkt digital in die App zu erhalten und dort dann zu verwalten.  
Zusätzlich zur eigenen App bietet anybill auch White-Label-Lösungen zur Nutzung der Technologie in Dritt-Apps an. 
Der Funktionsumfang geht jedoch weit über die digitale Belegausgabe hinaus. Ziel ist es dem Kunden im offline Handel mit so wenig Kontaktpunkten wie nötig so viele Mehrwerte wie möglich zu bieten – von Mobile Payment inklusive des digitalen Kassenbeleges, über Smart Couponing und Loyalty. Die verschiedensten Möglichkeiten des Belegerhalt und die Bandbreite an Zusatzfeatures zeichnet anybill aus.

Für Endkunden ist es mit der anybill Multi-Partner-App möglich, alle Belege zentral in einer App zu verwalten und diese profitieren zudem von weiteren Features wie dem integrierten Ausgabenmanager, einem Garantie Tracker, digitalen Kundenkarten und Exportfunktionen der Belege für die Buchhaltung oder Steuererklärung.

Über anybill

Kassenbelege gehören auf das Smartphone und das Zettelchaos der Vergangenheit an. Aus dieser gemeinsamen Überzeugung gründeten Lea Frank, Tobias Gubo und Patrick Göttler anybill. Zusammen haben sie 2019 beschlossen, eine moderne Lösung für die Belegausgabeplicht in Deutschland zu entwickeln und dies als Momentum zu nutzen, um die Vision der Digitalisierung und Vernetzung am Point of Sale voranzutreiben. anybill ist ein Digital-Startup mit Hauptsitz in Regensburg. Nach der Gründung im Jahr 2019 konnte das Unternehmen im Januar 2020 das fintech fino als strategischen Partner und Investor gewinnen und wächst seither stetig. Das aktuell 10-köpfige Team konnte bereits mehrere Kassenintegrationen erfolgreich abschließen und erste Partner im Handelsumfeld gewinnen.